Die Wahl ist vorbei, daher endet nun auch die Zeit der leeren Fraktionsseite im Ettlinger Amtsblatt. Sie werden von nun an wieder Beiträge der Ettlinger Fraktionen und Gruppen zu aktuellen Themen rund um Ettlingen an dieser Stelle finden.

Am vergangenen Sonntag haben die Ettlinger Bürgerinnen und Bürger in erfreulich großer Zahl von ihrem Wahlrecht Gebrauch gemacht. Die zahlreichen Helferinnen und Helfer in den Wahllokalen hatten alle Hände voll zu tun, insbesondere die Auszählung war diesmal ziemlich langwierig. Daher möchte ich an dieser Stelle auch einmal einen Dank an diese freiwilligen Helfer richten. Unser Dank geht aber ganz besonders auch an die CDU-Mitglieder, die sich im Wahlkampf eingesetzt haben, die Prospekte verteilt und Infostände betrieben haben und die nun vielleicht enttäuscht über das Ergebnis sind.

Denn das Ettlinger Wahlergebnis selbst hat aus Sicht der CDU natürlich zwei Seiten. Zum einen freuen wir uns, dass unser Kandidat Axel Fischer erneut das Direktmandat für den Bundestag erringen konnte. Wir gratulieren Axel herzlich zu diesem Erfolg.

Zum anderen aber haben die Wählerinnen und Wähler beiden Regierungsparteien einen deutlichen Denkzettel erteilt. Sie haben damit die Möglichkeiten genutzt, die ihnen über das von einigen so verächtlich betrachtete Kreuz auf dem Wahlzettel zustehen: sie haben ein ziemliches Erdbeben in Berlin ausgelöst. Es wird nun die Aufgabe der Parteien sein, die Konsequenzen aus dieser Wahl in die Tat umzusetzen.

Dr. Albrecht Ditzinger, Fraktionsvorsitzender

KW 39

Ettlingen hat gewählt