Wie zerbrechlich sich das neue Leben in der momentanen Phase noch gestalten kann, wurde uns in Spessart vor Kurzem durch Negativ-Schlagzeilen deutlich gemacht. Dem möchten wir als positives Zeichen unsere Hochachtung für das unglaubliche Engagement in Beruf und Ehrenamt entgegen halten. So danken wir allen EttlingerErzieherinnen, heute stellvertretend dem Kindergarten Spessart, für ein letztendlich gutes Ende trotz der schlechten Nachricht einer Corona-Infektion in dieser Einrichtung. Durch die Erarbeitung und strikte Einhaltung strengster Hygienemaßnahmen waren weitere Tests negativ, es konnte eine weitere Ansteckung verhindert und zwischenzeitlich die Betreuung wieder aufgenommen werden. Auch die gute Informationspolitik und der stete Kontakt durch das zuständige Gesundheitsamt zeigt einmal mehr, wie gut die notwendigen Mechanismen in unserem Land funktionieren. Durch den Einsatz und die Unterstützung der Ehrenamtlichen– hier seien stellvertretend die vielen Helfer im „Adler“ in Spessart genannt – wird ein gutes Zusammenleben ermöglicht, wie es in unserer Stadt bestens funktioniert. Insbesondere profitieren von all dem gerade unsere Kinder, für die sich das große Engagement immer ganz besonders lohnt. Jede Hilfe, hier sei speziell die gute Organisation des Schulalltagsin ganz neuer Form durch die Rektoren und ihr Kollegiumgenannt, sind sehr zeitaufwendig aber äußerst effektiv und wichtig.

Deshalb dankt die CDU-Fraktion einmal mehr allen Helfern in der Krise für ihren Einsatz, in welcher Form auch immer!

Elke Werner, stv.Fraktionsvorsitzende und Ortsvorsteherin von Spessart

KW 25/2020

Respekt und Anerkennung