Die Zahlen der Asylbewerber sind derzeit rückläufig. Dadurch konnten bereits Objekte aufgegeben werden, die ursprünglich für die Unterbringung von Asylbewerbern geplant waren. Es scheint daher durchaus realistisch zu sein, dass auch das ehemalige Hotel-Holder mittelfristig nicht mehr zur Anschlussunterbringung von Asylbewerbern benötigt wird.

Die CDU-Fraktion ist schon seit langem der Auffassung, dass ältere Menschen, die in eine Senioreneinrichtung umziehen, nicht aus ihrem vertrauten Umfeld herausgerissen werden sollten. Nur auf diese Weise können soziale Kontakte erhalten bleiben und einer Vereinsamung im Alter vorgebeugt werden. Dieses Prinzip wurde bereits in mehreren Ortsteilen umgesetzt, oder es befindet sich gerade in der Planung.

Nach unserer Auffassung sollte dieses Prinzip auch in Ettlingen-West umgesetzt werden. Deshalb haben wir beantragt zu prüfen, ob sich das Hotel-Holder als Senioreneinrichtung eignen könnte. Wenn ja, sollte in Bälde eine konkrete Planung folgen, mit dem Ziel, sofort reagieren zu können, wenn das Hotel-Holder nicht mehr für die Anschlussunterbringung gebraucht wird. Sollte sich diese Idee als tragfähig erweisen, so hoffen wir, einen weiteren Baustein für das Seniorenwohnen in Ettlingen gefunden zu haben.

Christa Stauch, Stadträtin

KW 50/2017

Seniorenwohnen im Hotel-Holder in Ettlin …