CDU-Fraktion, 21. KW 2011
 

 

cornelia langguth.jpg
Dr. Cornelia Langguth, Stadträtin
Vor einem Jahr hat der Gemeinderat mit großer Mehrheit gegen das Votum des Ortschaftsrates beschlossen, in der Bürgerhalle in Ettlingenweier keinen Sportboden zu verlegen. Eine knappe Mehrheit war jetzt doch dafür, das vorhandene Qualitätsparkett von 2,6 cm Dicke zu entfernen, obwohl seine Lebensdauer ein Vielfaches des Sportparketts sein wird. Das resultiert aus der nur dünnen Parkettschicht, die auf Grund des Unterbaus viel empfindlicher ist, wie Vergleichshallen des Herstellers beweisen.
Dieser Sportboden soll jetzt in eine im Prinzip sportuntaugliche Halle verlegt werden.
Lediglich Tischtennis an 4 Platten, Gymnastik nur auf Matten und Tanz
ist erlaubt. Diese könnten aber nach Aussage von Ettlinger
orthopädischen Sportärzten auf dem vorhandenen Boden ausgeübt werden.
Das kostet uns 47.500,00 Euro mehr, finanzielle Risiken durch
Bauzeitverlängerung u.a. sind nicht enthalten, auch nicht zukünftige
Investitionen wegen kurzer Lebensdauer. Dazu kommt, dass die laufenden
Einnahmen sich verringern, die Ausgaben für Kontrolle, Reinigung und
Pflege aber steigen werden.
 

Für Qualitätsparkett: Stadträtin Dr. Cornelia Langguth

Sportboden oder Qualitätsparkett?